Gesucht: Unternehmung/Beteiligung

Metallverarbeitung und Herstellung von Kunststoffteilen

Ein familiär geprägter süddeutscher Finanzinvestor mit besten Kontakten zu industriellen Investoren.    


Projektnummer

12K-EVA-299

Unser Klient

Ein familiär geprägter süddeutscher Finanzinvestor mit besten Kontakten zu industriellen Investoren.    

Zielregion

D-A-CH [Hauptsitz]    

Beteiligungsfokus

Unser Klient beabsichtigt den Aufbau einer renditestarken Unternehmensgruppe in der Metall- und Kunststoffindustrie die sich durch die Zusammenfassung mehrerer Wertschöpfungsstufen zu einem am Markt deutlich wahrnehmbaren Baugruppen- und Systemanbieter etabliert, mit dem Ziel, innerhalb von 5 Jahren ein Umsatzvolumen >CHF 300 Mio. zu erreichen.

 

 

 

Er sucht in einem ersten Schritt ein Ankerunternehmen, um über eine Buy& Build-Strategie in einem zweiten Schritt eine Gruppe aufzubauen. Dieses Ankerunternehmen sollte über Baugruppen-Kompetenz verfügen und heute bereits einen Umsatz von CHF 25 Mio. – 200 Mio. erzielen. Im Anschluss soll das Ankerunternehmen durch Gruppengesellschaften mit einem Umsatz von CHF 20 – 30 Mio. ausgebaut werden.

Umsatz

CHF 25 – 100 Mio.    

Ergebnisse

Nachhaltig positive Ergebnisse    

Beteiligungsquote

Gesucht werden ausschliesslich Mehrheitsbeteiligungen, bevorzugt 100%. Eine Rückbeteiligung der bestehenden Gesellschafter und/oder des Managements sind von Vorteil.    

Branchen

Gesucht werden Unternehmen aus der Metallverarbeitung (zerspanen, umformen etc.) und der Herstellung von Kunststoffteilen. Der USP sollte möglichst in der Herstellung und Bearbeitung von Präzisionsteilen z.B. für den Antriebsstrang, Motor oder Getriebe liegen. Die Targets können gerne über eine gemischte Kundenstruktur (z.B. Automotive, Maschinenbau, Medizintechnik etc.) verfügen. Allerdings ist ein gewichtiger Automotive-Anteil wünschenswert. Es sollte ein voll funktionsfähiges Management auf der 1. und 2. Ebene vorhanden sein. Idealerweise verbleibt das Managements/Gesellschafter in der Unternehmung. Aber auch Nachfolgen sind möglich, wenn der Gesellschafter noch 1-2 Jahre zur Verfügung steht.