Gesucht: Nachfolger/Investor

Angebot der Consultra

Der Nachfolge-Check: Individuell - Zielorientiert - Kompetent

Zielsetzungen

  • Vorbereitung von Unternehmer/in und Unternehmung auf die Nachfolge
  • Optimierung des Wertes der Unternehmung – worauf es ankommt
  • Schaffung von Sicherheit und Vermeidung von Enttäuschungen
  • Rechtzeitig die Weichen stellen

Teilnehmer und Ort

Unternehmer/in [gerne auch mit Angehörigen und/oder bestehenden Beratern] in der Schweiz, Deutschland und Österreich

Themen Unternehmer/in [Beispiele]

  • Die Stationen des Nachfolgeprozesses im Überblick
  • Ziele setzen, die richtigen und wichtigen
  • Realistischer Verkaufspreis – Optimierungsmöglichkeiten - Arten der Kaufpreisbezahlung
  • Dauer des Nachfolgeprozesses, die Teilnehmer und ihre Kosten
  • Risiken im Kaufvertrag
  • Der Ausstieg: Sukzessive oder radikal – und was kommt danach?

Themen Unternehmung [Beispiele]

  • Erhöhung der Profitabilität
  • Reduktion von Fremdmitteln und nicht betriebsnotwendigem Vermögen
  • Aufdeckung von stillen Reserven
  • Sicherstellung der Führung
  • Kosten im Drittvergleich
  • Kommunikation gegenüber Dritten

Vorbereitung und Ergebnisse

  • Telefonat und/oder persönliches Gespräch
  • Schriftliche Auftragserteilung incl. Vertraulichkeitsvereinbarung
  • Übermittlung diverser Unterlagen zur Vorbereitung [wenn gewünscht]
  • 2 halbe Tage beim Klienten
  • Individueller "Fahrplan" und persönliche To-Do-Liste mit allen wesentlichen Eckpunkten des spezifischen Nachfolgeprozesses

Dauer und Kosten

2 halbe Tage vor Ort – Fr./€ 1.500,- zzgl. Mwst. [CH] incl. Spesen und aller Tätigkeiten im Backoffice 

Persönliches Gespräch, Übergabe der relevanten Unterlagen, Zusammenfassung der Ergebnisse

Die Beratung ist individuell erweiterbar

12V BEZ 332

Kapitalerhöhung oder "Stille Gesellschafter" für eine innovatives Technologieunternehmen gesucht

Unser Klient

Das vor über 25 Jahren gegründete Unternehmen beschäftigt heute knapp 40 Mitarbeiter und ist im Bereich der Biomechanik tätig. In den Geschäftsbereichen Medizin, Sport und Zahnmedizin liegt die Kernkompetenz insbesondere in den Messtechnologien der Druckverteilungsmessung und der 3D-Bewegungsanalyse. Die Produkte werden weltweit vertrieben. Neben der Vermarktung der eigenen Produktlinien beliefert die Gesellschaft auch Partnerunternehmen, welche die von ihr entwickelt und hergestellt Produkte teilweise unter eigenem Label vertreiben.

Zielsetzungen

Durch den Ausbau bestehender und neuer innovativer Produktentwicklungen und Kooperationen soll der Jahresumsatz innerhalb der nächsten 3 - 4 Jahre von aktuell € 5,5 Mio. auf € 9 Mio. oder mehr gesteigert werden. Die finanziellen Mittel werden primär benötigt zur zeitnahen Bewältigung der anstehenden innovativen Entwicklungsprojekte, insbesondere der Finanzierung von Fremdleistungen für externe Entwicklungs- und Herstellungsaufträge für die Soft- und Hardware, zum Prototypenbau, der Konstruktion und Erstellung von Spritzgusswerkzeugen, der Durchführung von medizinischen Zulassungen sowie Maßnahmen zur Markteinführung.

Kapitalbedarf

Insgesamt € 1 Mio.

Die Mindestbeteiligung beträgt € 100.000,-

Mehrere attraktive Beteiligungsmodelle wurden ausgearbeitet

[01V-EIN-326]

Holding Metallverarbeitung Schweiz

Der Klient

Das Unternehmen verfügt über eine umfassende Kompetenz der Blech- und Drahtverarbeitung incl. Baugruppen- und Gehäusebau vom Prototypen bis zur Serie. Eigene Planungs- und Konstruktions-abteilung und eigene Produktelinie. Leistungsspektrum: Stanzen, Laserschneiden, Abkanten, Pressen, Drahtbiegen, Gitterschweissen, Apparate- und Gehäusebau. Die inhabergeführten Unternehmen weisen eine flache Hierarchie auf und verfügen über einen sehr modernen Maschinenpark.

Umsätze und Erträge

Im Durchschnitt 2014-2016: CHF 22 Mio. - 10% EBIT. Die Eigenkapitalquote der operativen Gesellschaften betragen konsolidiert rund 60%.

Mitarbeiter

95 [Vollzeitstellen: 80]

Motivation

Die Motivation für einen Verkauf liegt in der fehlenden Nachfolge innerhalb der Familie.

Immobilie

Eine Immobilie mit einer Grundfläche von über 12.000 m2 und einem Bauvolumen von total über 50.000 m3 befindet sich in einer eigenen Gesellschaft und kann ebenfalls erworben werden. Alternativ ist ein langfristiger Mietverträge möglich.

Geschäftsleitung

Die motivierte Geschäftsleitung steht dem neuen Inhaber entsprechend einer separaten Vereinbarung zur Verfügung.

[02V-SMT-322]

Maschinenbau

Der Klient

Das Unternehmen wurde von dem geschäftsführenden Gesellschafter gegründet besteht seit über 20 Jahren. Es entwickelt und produziert Spezialmaschinen, daneben rüstet es ältere Maschinen auf modernste CNC Technik um [Retrofit]. Mit rund 80 Mitarbeitern wird ein Umsatz von € 14 - 15 Mio. erwirtschaftet. Seit seiner Gründung hat das Unternehmen immer Erträge erwirtschaftet. Eine zweite Führungsebene ist vorhanden.

Standort

Süddeutschland

Motivation

Der geschäftsführende Gesellschafter möchte im Rahmen seiner Lebensplanung und aufgrund der noch nicht absehbaren familieninternen Möglichkeiten das Unternehmen veräussern und sich sukzessive aus der operativen Führung zurückziehen. Für ein definiertes Aufgabengebiet mit den Schwerpunkten „Vertrieb und Repräsentation der Unternehmung“ steht er dem neuen Eigentümer auch längerfristig zur Verfügung.

Zeitplan und Interessenten

Die Suche nach einer Nachfolgelösung soll 2017 beginnen und innerhalb eines Jahres abgeschlossen sein. Als potentiellen Nachfolger kommen grundsätzlich die folgenden Interessentengruppen in Frage:

  • Strategischer Investor
  • MBI [mit oder ohne Kooperationen eines Finanzinvestors]
  • Finanzinvestor mit entsprechenden Managementkapazitäten zur mittelfristigen Übernahme der Führung der Gesellschaft

11V-IUB-314

Start-up: Digitalisierung in der Bauindustrie

Unser Klient

Das Unternehmen ist 2013 als Spin-off der ETH Zürich [Aktiengesellschaft] gegründet worden und möchte die folgenden Ziele erreichen:

  • Die Digitalisierung der Schweizer Baubranche beschleunigen.
  • Mit der Entwicklung und dem Betrieb einer entsprechenden Bibliothek die Grundlage für das digitale Bauen schaffen
  • Das erfolgreiche Modell in anderen Ländern einführen

Die Gesellschaft beschäftigt heute rund 20 Mitarbeiter/innen, die meisten mit einer höheren Ausbildung in den Bereichen Architektur und/oder Informatik.

Das Geschäftsmodell

Das Geschäftsmodell ist nahezu einzigartig und hoch skalierbar. Sind die Daten aufbereitet, können diese mehrfach eingesetzt werden. Die Gesellschaft generiert ihre Erträge wie folgt:

  • Durch wiederkehrende Lizenzgebühren der Hersteller für die Bereitstellung der Daten in den einzelnen Kanälen
  • Durch Beratungsmandate und die Aufbereitung der Daten
  • Durch wiederkehrende Gebühren für die Nutzung der Daten durch die Abonnenten

Stand der Dinge

  • Der Brand ist etabliert
  • Das vom Bund geförderte Projekt läuft
  • Vertretungen in den wichtigsten Organen der Branche sind etabliert
  • Strategische Partner [Softwareindustrie, CAD-Anbieter] sind eingebunden
  • Die erste Version der Plattform mit 12.000 Produkten und 40.000 Produktvarianten von über 110 Herstellern ist online
  • Die Unternehmung erwirtschaftet bereits Umsätze im mittleren 6-stelligen Bereich
  • Ein aussagekräftiger Businessplan ist vorhanden

Zielsetzung

Gesucht werden innovative Interessenten, die das hochkarätige Aktionariat mit einem Investment von mindestens CHF 100.000 ergänzen und von den zukünftigen Erträge der Gesellschaft profitieren möchten. Im Falle der Zeichnung einer grösseren Anzahl an Aktien [maximal ca. CHF 5 Mio.] erfolgt die Wahl in den Verwaltungsrat der Gesellschaft.

Weiteres Vorgehen

Nach der Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung und Freigabe durch das Management wird dem Interessenten ein umfangreicher und aussagekräftiger Businessplan, ein Investment Proposal sowie ein Aktionärsbindungsvertrag zur Verfügung gestellt.

[12V-UÄD-313]

Ertragreicher und hochwertiger Hersteller von Kinderschuhen

Unser Klient

Bei unserem Klienten handelt es sich um eine 1925 gegründete, etablierte und profitable Unternehmung, die in 3. Generation von der Familie geführt wird. Der Fokus der Unternehmung liegt auf der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb [Schwerpunkt Deutschland] hochwertiger Kinder- und Jugendschuhen in den Grössen 17 bis 43 für Mädchen und Jungen in mehreren Weiten. Es werden insgesamt 77 Mitarbeiter [33 Angestellte und 44 Gewerbliche] in Süd-Deutschland beschäftigt. Ca. 75% der Produktion wird von einem Zulieferbetrieb aus Süd-Ost-Europa geliefert. Die Immobilien befinden sich im Eigentum einer Besitzgesellschaft.

Alleinstellungsmerkmale

  • Langjährige konstante Umsätze mit hoher Profitabilität
  • Im Handel und bei den Endkunden sehr gut positionierte Marke
  • Hervorragende Abverkaufsquote
  • Seit Jahren extrem niedrige Retourenquote mit < 0,5%
  • Die Schuhe gehören zu den hochwertigsten und preislich attraktivsten Schuhen mit einer entsprechend hohen Marge für den Handel
  • 95 % der verarbeiteten Oberleder werden aus deutschen Gerbereien bezogen. Die Rohhäute stammen vorwiegend aus deutscher oder europäischer Zucht.
  • Das Lederfutter ist chromfrei und die herausnehmbare Ledereinlage pflanzlich gegerbt und somit auch für Allergiker geeignet
  • Ca. 75% der Schuhe werden seit vielen Jahren durch einen Lieferanten mit sehr günstigen Produktionsbedingungen in Süd-Ost-Europa gefertigt
  • Es wird grossen Wert auf hohe Verarbeitungsqualität und sorgfältige Auswahl der Materialien gelegt.
  • Keine Klumpenrisiken bei den Kunden
  • Im Handel und bei den Endkunden sehr gut positionierte Marke
  • Hervorragende Abverkaufsquote
  • Seit Jahren extrem niedrige Retourenquote mit < 0,5%
  • Die Schuhe gehören zu den hochwertigsten und preislich attraktivsten Schuhen mit einer entsprechend hohen Marge für den Handel
  • 95 % der verarbeiteten Oberleder werden aus deutschen Gerbereien bezogen. Die Rohhäute stammen vorwiegend aus deutscher oder europäischer Zucht.
  • Das Lederfutter ist chromfrei und die herausnehmbare Ledereinlage pflanzlich gegerbt und somit auch für Allergiker geeignet
  • Ca. 75% der Schuhe werden seit vielen Jahren durch einen Lieferanten mit sehr günstigen Produktionsbedingungen in Süd-Ost-Europa gefertigt
  • Es wird grossen Wert auf hohe Verarbeitungsqualität und sorgfältige Auswahl der Materialien gelegt.
  • Keine Klumpenrisiken bei den Kunden

Verteilung der Anteile, Immobilien und Beteiligungen

100% der Anteile an beiden Unternehmen [Betriebs- und Besitzgesellschaft] werden von der Familie gehalten. Die Unternehmen besitzen keine Beteiligungen.

Umsätze

2013 - 2015: Im Durchschnitt € 7,4 Mio.[sehr konstant]

EBIT effektiv

2013 - 2015: Im Durchschnitt T€ 350 oder 4,7% [excl. 2014]

Motivation und Zielsetzung des Inhabers

Aufgrund fehlender Nachfolger innerhalb der Familie und gesundheitlicher Probleme möchten sich die Gesellschafter vor der Unternehmung trennen. Die Gesellschafter stehen dem neuen Eigentümer in der Übergangsphase für einen noch zu definierenden Zeitraum zur Verfügung.

Gesucht wird eine motivierte Nachfolgelösung mit dem Potential zur weiteren Entwicklung und dem Ausbau des Unternehmens.

Beteiligungsofferte - Weiteres Vorgehen

Angeboten werden 100% Beteiligung an der Betriebsgesellschaft. Optional können auch zusätzlich 100% der Besitzgesellschaft erworben werden.

Nach der Unterzeichnung einer Vertraulichkeitsvereinbarung und Freigabe durch die Inhaber wird dem Interessenten ein umfangreiches und aussagekräftiges Information Memorandum zur Verfügung gestellt. Hier werden auch die nächsten Schritte dargestellt.

[12V-SBU-235]

Steuerungstechnik, Industrie- und Schaltschrankanlagenbau

Der Klient

Die familiengeführte Gesellschaft wurde vor über 35 Jahren gegründet. Der Hauptsitz ist in einer sehr attraktiven Grossstadt in Baden-Württemberg. Das seit Jahren sehr profitable Unternehmen hat keinen Betriebsrat und beschäftigt rund 50 Mitarbeiter zzgl. 5 – 10 Leiharbeiter.

Region

Baden-Württemberg

Rechtsform

GmbH

Kurzbeschreibung

  • Planung, Projektierung, Assembling und Installation von Schaltschränken (die Schaltschränke selbst werden bezogen), nach kundenspezifischen Anforderungen
  • Erstellung von Schaltanlagen und deren Inbetriebnahme mit den dazu notwendigen peripheren Leistungen in Form von Komplettlösungen. Hierzu gehören u.a. auch mechanische Modifikationen durch Zerspanung
  • Implementierung von SPS – Lösungen (keine Softwareerstellung)
  • Montageleistungen bei den Kunden der Kunden auf internationaler Ebene
  • Mit mehreren Geschäftseinheiten eines Konzerns werden ca. 50% des Umsatzes erwirtschaftet

USP

  • Es gibt wenig Wettbewerber die Assembling von Schaltanlagen und deren Installation anbieten
  • Hoher Know-how Grad. Mehr als 10% aller Mitarbeiter sind Know-How Träger
  • Es können Montagen auf der ganzen Welt durchgeführt werden. Der Kunde hat nur einen Ansprechpartner
  • Durch das gute Cash Management können auch größere Projekt durchgeführt werden, was gegenüber kleineren Wettbewerbern einen deutlichen Wettbewerbsvorteil darstellt
  • Viele wiederkehrende Kunden mit ausgezeichneter Bonität

Umsatz

Im Durchschnitt der letzten 4 Jahre: € 6,2 Mio. [€ 5,1 bis 7,1 Mio.]

Ergebnisse

EBIT im Durchschnitt der letzten 4 Jahre: 18,3% [9,8% bis 28,9%]

Zu veräussernde Anteile

100%

Motivation

  • Aus persönlichen Gründen sollen bis zu 100% der Geschäftsanteile veräußert werden.
  • Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter sind bereit noch über einen gewissen Zeitraum hinweg mitzuwirken. Für den geschäftsführenden Gesellschafter (Technik) steht ein interner Nachfolger zur Verfügung, der bereits sein Stellvertreter ist.
  • Die Verkaufspreisvorstellungen orientieren sich an den marktüblichen Kriterien für KMU´s; ein earn out Model ist diskussionsfähig.

Weiteres Vorgehen

Mit dem Kaufinteressenten muss daher vorab eine projektbezogene Vertraulichkeits- und Beratungsvereinbarung abgeschlossen werden.